Burlons Corona Update 15.08.2020

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

an diesem Wochenende gehen in Hessen die Sommerferien zu Ende. Am Montag geht’s für die Schülerinnen und Schüler in der Schule weiter, andere werden als Erstklässler nächste Woche erstmals Teil der Schulgemeinde. Von dieser Stelle bereits allen einen guten Start!

Leider erfolgt auch der Start in das neue Schuljahr unter Regeln zur Corona-Pandemie. Erst relativ kurzfristig wurde auch in Hessen eine landesweite Regelung zum Tragen von Mund-Nase-Schutz in den Schulen (Ausnahme: in den Unterrichtsräumen) erlassen, die dann ab Montag greift.

Dies erfolgt vor der welt- und europaweiten Entwicklung der Pandemie, die auch vor Deutschland nicht halt macht. Allein im Kreis Offenbach haben sich die aktiven Fälle von Erkrankungen seit 24.07.2020 bis gestern auf knapp über 100 verdoppelt. Eine Entwicklung, die es schnellstens wieder zu verlangsamen gilt. Der Kreis gibt hierbei an, dass es derzeit gerade keinen Hotspot im Kreisgebiet gibt, sondern sich die Zahlen im gesamten Kreisgebiet, überwiegend verursacht durch Reiserückkehrer, langsam aber konstant in die Höhe bewegen.

Diese Entwicklung kann uns alle nur mahnen, schnellstmöglich zur notwendigen Disziplin zurückzukehren, denn die kalte Jahreszeit mit den längeren Aufenthalten in geschlossenen Räumen kommt erst noch.

Von daher ist es auch konsequent, dass die Landesregierung aktuell Regelung so geändert hat, dass nunmehr Maskenmuffeln in Bus und Bahn ohne vorherige Aufforderung direkt bei einem nachgewiesenen Verstoß 50€ Bußgeld auferlegt werden können.

Auch hat die Landesregierung in Sachen Kitabetrieb nochmals klargestellt, dass der klassische Schnupfen keinen Ausschlussgrund für die Betreuung darstellt. Weitere Details würden hier den Rahmen sprengen, sie finden sich in anliegendem Link. Bitte da aber das „Kleingedruckte“ beachten. Weisungen des örtlichen Gesundheitsamts gehen im Zweifel vor.

Erfreulich und dafür auch ein Dankeschön an das Land – das gehört dazu, wenn man an anderer Stelle kritisieren muss – für die Möglichkeit, dass sich Erzieherinnen und Erzieher anlasslos und kostenfrei auf Corona testen lassen können. Das Angebot wurde am letzten Donnerstag freigeschaltet, warten wir ab, wie es in der Praxis funktioniert, da auch in Verbindung mit den Lehrerinnen und Lehrern hessenweit sehr viele zusätzliche Tests durchzuführen sind.

Und zum Ende zum wiederholten Male, diesmal aber deutlich dringender als zuletzt: Halten Sie die geltenden Regeln ein und schützen Sie sich, schützen Sie aber vor allem die Schwächeren in unserer Gesellschaft, wir sind es ihnen schuldig!

Ein schönes Restwochenende wünsche ich Ihnen allen!

Ihr

Martin Burlon

Bürgermeister

https://soziales.hessen.de/gesundheit/corona-hessen/themenbereich-kinder-und-jugendliche/krankheits-und-erkaeltungssymptome

%d Bloggern gefällt das: